Mein Thriller Debüt „Vertraust du dir?“

Hallo und herzlich Willkommen auf meiner Seite. Falls ihr euch noch nicht umgesehen habt und gerne etwas mehr über mich erfahren wollt, könnt ihr das hier tun.

Über das Schreiben:

In meinem allerersten Blogbeitrag möchte ich euch mein erstes Buch vorstellen. Es handelt sich um Kurzgeschichten. Ich bin ein großer Fan von Sebastian Fitzek und seine Bücher haben mich für meine Kurzgeschichten sehr inspiriert. Mir ist es immer besonders wichtig, dass eine Geschichte eine überraschende Wendung hat, mit der niemand gerechnet hätte. Darauf habe ich natürlich auch bei meinen Kurzgeschichten geachtet. Aber warum überzeugt ihr euch nicht einfach selber davon.

Während meines Studiums an der Schule des Schreibens sollten wir eine Geschichte anhand eines Bildes schreiben. Natürlich eine Kurzgeschichte. Das Bild hat eine Frau in einem Boot auf dem See gezeigt. Ich habe sehr lange überlegt und habe schließlich eine Thriller Geschichte daraus gemacht. Das war die allererste Geschichte, aus dieser Thriller Kurzgeschichtensammlung, die ich geschrieben habe. Vielleicht könnt ihr ja erraten, welche Geschichte es ist. 😉 Erst ein paar Jahre später kam ich auf die Idee ein ganzes Buch daraus zu machen. Und dann sind auch die anderen Geschichten entstanden.

Ich hatte es eigentlich nie geplant dieses Buch zu schreiben, da ich immer lieber Fantasy schreiben wollte, doch dann hat die Inspiration zugeschlagen und hier ist es. Ich hoffe sehr, es gefällt euch. 🙂

Über das Buch:

Hier habe ich noch eine Beschreibung der einzelnen Geschichten für euch:

In diesem Buch erwarten Sie 6 fesselnde Kurzgeschichten, mit teilweise tiefgründigen Blicken in die menschliche Seele. Manchmal siegt hier auch das Böse über das Gute. In der ersten Geschichte läuft eine Backpackerin in Australien einem brutalen Mörder in die Falle. Der Mann in der zweiten Geschichte findet seinen Therapeuten tot auf und muss dann feststellen, dass sich der Mörder noch immer in der Praxis befindet.
Die dritte Geschichte handelt von einer Frau, die sich in ihrem Haus verbarrikadiert, denn sie hat Angst vor dem einen Datum, an dem der Mörder ihrer restlichen Familie versuchen wird sie zu töten. In der vierten Geschichte stellt sich eine Frau ihrem
Kindheitstrauma. Die fünfte Geschichte nimmt Sie mit in das Leben einer Frau, die ihren Ehemann mit ihrem Nachbarn betrügt, der unter ihr eingezogen ist und sie fortan stalkt. Doch als sie ihn bei der Polizei meldet, behauptet diese, ihr Nachbar würde nicht existieren. Die letzte Geschichte handelt von einer Frau, dessen Ehemann frisch verstorben ist. Doch sie sieht ihn noch immer. Sie sieht in jedes Mal, wenn ein Mensch stirbt. Sie denkt, ihre einzige Möglichkeit ihren Ehemann zu sehen, ist, wenn sie tötet und das stellt sie vor eine sehr schwierige Entscheidung.

3 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.