Wo sehe ich mich in einem Jahr

Wo sehe ich mich in einem Jahr? Eine sehr schwierige Frage. Ich weiß nicht, wie es euch dabei geht, aber in meinem Kopf spielen sofort die Gedanken verrückt. Der kreative und hoffnungsvolle Teil in mir dreht sofort durch und sieht mich vor tausenden Kameras mit Jennifer Lawrence auf dem roten Teppich posieren. Und der andere vernünftige Teil geht dazwischen und redet mir ein, dass ich in einem Jahr kein Stück weiter sein werde, als jetzt gerade. Ich möchte meine Gedanken zu diesem Thema einmal in diesem Blogbeitrag festhalten. Und vielleicht möchtet ihr euch dazu auch mal Gedanken machen. Schließlich hat jeder Mensch Träume, aber oft schieben wir sie auf, weil wir denken, dass wir keine Zeit dafür haben unseren Träumen nachzugehen. Und irgendwann stellen wir dann fest, dass es zu spät ist. Deshalb stellt euch doch auch mal dieser Frage. Wo wollt ihr in einem Jahr sein und wie schafft ihr es das zu erreichen?

Wo will ich in einem Jahr sein?

Wie schon gesagt, drehen meine Gedanken gerne durch bei dieser Frage. Doch das Beste ist es, das alles einmal logisch zu betrachten und sich für die Mitte zu entscheiden. Der kreative und hoffnungsvolle Teil in uns ist wichtig, damit wir immer dran bleiben und niemals aufgeben. Doch manchmal dreht er gerne ein bisschen durch. Das kennen wir doch sicherlich alle. 😉

Der logische Teil wiederum ist wichtig, damit wir nichts Übermütiges tun, sondern vernünftige Schritte gehen, um unser Ziel zu erreichen. Deshalb ist eine Mischung aus beidem wichtig.

Also wo will ich denn nun in einem Jahr sein?

Ich möchte bekannt sein. Ich möchte, dass viele Leute von meinem Blog inspiriert werden und gerne regelmäßig hier vorbeischauen. Ich möchte weiterhin schöne Bilder auf Instagram posten, am Besten sogar noch viel schönere, weil das eine meiner größten Leidenschaften ist. Und ich wünsche mir, dass die Leute gerne meine Bücher lesen und ich davon leben kann. Aber vor allem möchte ich fähig sein um die Welt zu reisen. Ich muss nicht stinkreich sein, aber ich möchte selbstständig genug Geld verdienen, um die Welt sehen zu können. Doch was mir wirklich wichtig ist, ist das ich Leute inspirieren kann. Und ich hoffe, dass ich spätestens in einem Jahr dort sein werde.

Wie versuche ich dieses Ziel zu erreichen?

Das ist kein einfacher Wunsch, den ich habe und vor allem auch einer, den sehr viele Menschen haben. Doch das hält mich nicht ab. Denn eins ist sicher, wenn ich es gar nicht erst versuche, werde ich es definitiv nicht schaffen. Wenn ich es versuche, könnte ich es schaffen.

Deshalb ist dieser Blog entstanden. Ich kann nur Leute inspirieren, wenn ich auch an die Öffentlichkeit gehe und sie auf mich aufmerksam mache. Ich möchte mich mit diesem Blog allerdings nicht zwanghaft in die Öffentlichkeit drängen, sondern ganz ehrlich mit euch sein und über das schreiben, was mich bewegt und interessiert. Ich werde hier über mein Leben schreiben und es dennoch natürlich interessant für euch halten. Denn ihr sollt schließlich auch etwas davon haben. Zusätzlich bin ich auch auf Instagram sehr aktiv und poste jeden Tag. Und natürlich schreibe ich auch bereits an einem neuen Buch, das noch in diesem Jahr erscheinen wird. Vielleicht sogar schon im August. Ich halte euch auf dem Laufenden. Dieses mal wird es allerdings ein Fantasy Buch mit ein paar Thriller Aspekten drin. Ich bin schon jetzt sehr gespannt, ob es euch gefallen wird.

Falls ihr mein erstes Buch noch nicht kennt, hier habe ich es euch einmal vorgestellt.

Warum erzähle ich euch das alles?

Ich erzähle euch das, einerseits, weil ich möchte, dass ihr wisst, mit wem ihr es hier eigentlich zu tun habt. 😉 Und andererseits, weil ich, wie schon gesagt, auf diesem Blog absolut ehrlich und authentisch sein möchte. Ich möchte euch an meinem Leben teilhaben lassen und inspirieren. Und mit diesem Artikel möchte ich euch auch dazu inspirieren eurem eigenen Traum zu folgen. Denn jeder hat einen Traum, aber die meisten Leute finden sich einfach damit ab, dass er zu schwer zu erfüllen ist. Dabei sollten sie viel lieber für ihre Träume kämpfen. Und ich will, dass ihr das auch tut. Dazu will ich euch heute inspirieren. Überlegt euch, was ihr erreichen wollt und wo ihr in einem Jahr stehen wollt und dann überlegt euch, wie ihr dieses Ziel erreichen könnt. Und auch wenn euch viele Rückschläge begegnen werden, gebt niemals auf. Denn die Leute, die sich ihren Traum niemals erfüllt haben, haben es entweder nie versucht oder zu früh aufgegeben.

So, genug der Motivationsreden. 😉 Aber ich hoffe sehr, dass ihr euch das zu Herzen nehmt und dass ihr ab und an auf meinem Blog vorbei schaut. Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag, ihr Lieben. 😘

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.