20 witzige Fakten über mich

Es ist mir, wie schon oft erwähnt, sehr wichtig, dass ihr wisst, mit wem ihr es hier zu tun habt. Deshalb will ich euch heute ein paar witzige Fakten über mich erzählen. Wir sind uns alle sehr ähnlich und dennoch hat jeder Mensch ein paar Angewohnheiten, die ihn speziell machen. Ich finde es immer sehr interessant, herauszufinden, was andere Menschen für merkwürdige Angewohnheiten haben. Ich dachte, vielleicht interessiert es euch auch, etwas mehr über mich zu erfahren. Daher kommen jetzt zwanzig witzige Fakten über mich.

Gärten der Welt, witzig, Damaris Trompell

1. Ich liebe alles im Miniformat

Ich weiß auch nicht wieso, aber wenn ich eine Gabel im Laden sehe, die zehnmal so klein ist, wie eine Original Gabel, muss ich sie einfach haben. Ich liebe wirklich alles, was es im Miniformat gibt. Egal, ob ich es brauche oder nicht.

 

2. Ich mache Poledancing

Obwohl Poledancing schon deutlich bekannter ist, sind dennoch viele schockiert, wenn ich erzähle, dass ich Poledancing mache. Viele verbinden es sofort mit Stripclub, aber es ist tatsächlich ein sehr guter und anstrengender Sport. Mir macht es sehr viel Spaß und ich kann es nur empfehlen. Natürlich nur in einem Studio und nicht im Stripclub. 😉

 

3. Wenn ich ein gutes Lied höre, muss ich singen und tanzen

Vermutlich haben viele diese Angewohnheit, doch manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nur mit Leuten zu tun habe, die sehr genervt davon sind. Aber was soll´s. Ich tanze und singe trotzdem, denn ich lasse mir den Spaß am Leben von Niemandem verbieten.

Gärten der Welt, witzig, Damaris Trompell

 

4. Ich liebe es zu essen.

Das erste was ich morgens tue ist essen. Dann erst kann ich auch was trinken und alles andere erledigen, was es zu tun gibt. Ich esse einfach mega gerne. Aber natürlich achte ich darauf, dass ich mich gesund ernähre.

 

5. Ich bin ein Morgenmuffel.

Ich hab immer schlechte Laune morgens. Eigentlich ist es dabei auch egal, ob ich ausgeschlafen habe oder nicht. Morgens muss ich für etwa eine Stunde meine Ruhe haben und erstmal was essen. Dann darf man mich ansprechen.

 

6. Wenn die Sonne scheint und es deutlich über 20° sind ist es fast unmöglich für mich schlecht drauf zu sein.

Ich weiß nicht, ob das vielleicht auch auf mehrere Menschen zutrifft, aber das ist wirklich ein Phänomen, das ich sehr interessant finde. Ich liebe die Sonne, weshalb ich mich in Deutschland auch nicht allzu wohl fühle. Und sobald es 25° sind, ist meine Laune automatisch gut.

 

7. Ich bin super naiv.

Leider muss ich auch das auf meine Liste setzen. Ich war früher das typische naive Teenagermädchen und auch, wenn sich das heute schon etwas gebessert hat, bin ich immer noch sehr leichtgläubig. Man kann mir so ziemlich alles erzählen.

 

8. Ich hasse Auto fahren

Egal ob als Beifahrer oder als Fahre, ich kann Auto fahren nicht leiden. Als Beifahrer muss ich mich meistens übergeben. Erst recht, wenn ich hinten sitze. Und als Fahrer fühle ich mich einfach nur unsicher. Deshalb benutze ich lieber öffentliche Verkehrsmittel.

 

9. Ich schaue keine Nachrichten

Ich bin ein sehr positiver Mensch und ich lasse mir ungerne von schlechten Nachrichten den Tag vermiesen. Das heißt natürlich nicht, dass ich mich über die wirklich wichtigen Themen nicht informiere. Gerade wenn eine Wahl ansteht, ist es mir wichtig mich gründlich zu informieren.

 

10. Ich bin ein Tierfreak

Fast alle Mädchen lieben Tiere. Das ändert sich in der Regel, wenn sie älter werden. Nicht bei mir. Ich bin noch immer ein absoluter Freak was Tiere angeht. Ich setze mich auch so gut es geht für Tierrechte ein. Das ist ein wirklich wichtiges Thema für mich.

Gärten der Welt, witzig, Damaris Trompell

11. Ich hab keine Orientierung

Ich denke viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Ich verlaufe mich einfach immer. Manchmal sogar mit Google Maps.

 

12. Ich trinke nicht gerne

Das ist ein Punkt, der mich sehr an mir selber stört, aber seit meiner Geburt trinke ich nicht gerne. Schon als Kind habe ich wenig getrunken. Inzwischen versuche ich mich zu verbessern, aber es fällt mir sehr schwer. So gerne wie ich esse, so ungerne trinke ich.

 

13. Weihnachten ist mein Lieblingsfeiertag

Ja, ich bin einer dieser Weihnachtsfreaks. Ich liebe es einfach. Die besinnliche Stimmung, die Lichterketten, Weihnachtsbäume, Weihnachtsmärkte, Lebkuchen und viel Familienzeit. Schon immer war das mein absoluter Lieblingsfeiertag und das ist er noch immer. Jedes Jahr schmücke ich meine Wohnung, wie verrückt.

 

14. Ich hasse Fußball

In Deutschland scheinen echt alle verrückt danach zu sein. Das witzige ist, dass es sogar mal eine Zeit gab, in der ich offen für Fußball war. Doch dann traf ich einen Mann, in den ich mich verliebte und der ein Fußballfreak war. Er hat jeden Tag Fußball geguckt, zweimal die Woche Fußball gespielt und jedes Wochenende war ein Tunier. Er hat es sogar in die 3. Mannschaft von Hertha geschafft. Doch ich war irgendwann nur noch genervt. Seit wir getrennt sind, hasse ich Fußball und ertrage es nicht, wenn es im Fernsehen läuft.

 

15. Ich habe Flugangst

Ja, so wie viele, habe auch ich Flugangst. Meine größte Angst war es schon immer, von sehr weit oben in der Luft auf die Erde runterzufallen. Und jedes Mal, wenn ich in ein Flugzeug steige, habe ich Angst, dass dies passieren wird. Das liegt auch daran, dass ich einfach kein Vertrauen in Flugzeuge habe.

 

16. Ich bin total verplant

Was soll ich dazu sagen? Ich vergesse all meine Termine. Wenn mein Chef mir eine Aufgabe gibt, muss ich sie sofort erledigen oder aufschreiben, ansonsten vergesse ich sie. Mit der Zeit habe ich mich allerdings daran gewöhnt und kann ganz gut damit leben. Ich muss mir halt immer alles aufschreiben, was ich nicht vergessen darf.

 

17. Ich kann mich nicht gut konzentrieren

Das fällt mir auch echt schwer. Häufig schweifen meine Gedanken ab und ich lande in meiner eigenen kleinen Welt.

 

18. Deutschland ist mir zu kalt

Wie schon erwähnt, liebe ich die Sonne. Dieser Frühling ist tatsächlich mal ganz schön und ich hoffe sehr, dass es im Sommer so weitergehen wird. Aber die letzten Jahre waren mir eindeutig zu kalt. Daher bin ich mir noch nicht sicher, ob ich für den Rest meines Lebens in Deutschland bleiben möchte.

 

19. Ich schreibe schon Geschichten seit ich schreiben kann

Viele Schriftsteller fangen erst im Erwachsenenalter an zu schreiben. Ich nicht. Schon mit unter zehn Jahren habe ich Geschichten geschrieben. Und die habe ich tatsächlich auch noch. Meine heutigen Geschichten sind natürlich besser. Falls ihr sie noch nicht kennt, schaut mal rein.

 

20. Ich werde unerträglich wenn ich hungrig und müde bin

Das sind einfach zwei Sachen, die mir absolut wichtig sind, damit ich etwas schaffe am Tag. Wenn ich zu wenig geschlafen habe, kriege ich nichts gebacken. Daher gehe ich immer sehr früh schlafen, damit ich meine 8 – 9 Stunden Schlaf bekomme. Dann habe ich zwar weniger Zeit, schaffe aber trotzdem mehr. Mit dem Essen geht es mir ähnlich. Ich brauche die Energie einfach, um etwas auf die Reihe zu kriegen.

Gärten der Welt, witzig, Damaris Trompell

Vielleicht erkennt ihr euch ja sogar ein bisschen wieder. Schreibt mir das doch mal in die Kommentare.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.